Chemische Experimente    

Experiment des Monats
September 2017

Pfeffer im Badesee

Wegen Verzögerungen im Betriebsablauf kommt es aktuell zu Verspätungen von mehreren Wochen auf dieser Internetseite!


Im Starnberger See schwimmen viele Bayern. Plötzlich steigt ein Berliner in den See. Alle Bayern schwimmen vor Schreck sofort zur entgegengesetzten Seite des Sees.

Experiment des Monats Experiment des Monats

Geräte und Chemikalien:
flache Glasschale mit Wasser, Pfeffer, Wattestäbchen, Spülmittel

Durchführung:
Eine Glasschale (oder Untertasse etc.) mit Wasser füllen. Pfeffer auf die Oberfläche streuen (aus einer Pfeffermühle sind die Körnchen etwas grösser - nah der Oberfläche aufstreuen, es sinken trotzdem einzelne zu Boden; fertig gemahlener Pfeffer ist sehr fein und schwimmt gut auf der Oberfläche).
Auf das Wattestächen einen Tropfen Spülmittel geben. Sobald man mit dem Wattestäbchen die Wasseroberfläche berührt, bewegt sich der Pfeffer zur entgegengesetzten Seite des Schälchens (bzw. an den Rand, wenn das Stäbchen in der Mitte aufgesetzt wird).

Erklärung:
Aufgrund der grossen Oberflächenspannung schwimmt Pfeffer auf dem Wasser. Sobald Spülmittel das Wasser benetzt, überzieht sich die Oberfläche mit Tensid-Molekülen und die Oberflächenspannung bricht zusammen. Die Pfeffer-Partikel folgen der Ausbreitung der Tenside.

Entsorgung:
kann zum Abwasser gegeben werden.

Literatur & Links:
enthalten in vielen Experimentierbüchern (nicht nur) für Kinder


August 2017: Kationische Tenside

Archiv

Register



Diese Seite wurde im Januar 1998 in die Top 5% Chemistry Sites aufgenommen, vergeben von: Stefan Knecht: Die Homepage für Chemiker und Rolf Claessen's Chemie-Index. Im Mai/Juni 1998 wurde ihr der Learning Chemistry Top Site Award verliehen, im Juli 1999 der Bildungs-Award von Bildung Online.




Chemistry on Web



<- zurück zur A.S.-Homepage

«- zur Charité - Universitätsmedizin Berlin

Seite erstellt am: Samstag, 30. Oktober 2017, A. Schunk, Charité - Universitätsmedizin Berlin.  

Für den Inhalt externer Seiten wird keine Verantwortung übernommen!